Visualisierung einer Fischzuchtanlage

Anlagenbild: FischzuchtanlageAnlagenbild: 39 kB GIF-Datei MessgruppeMessgruppe: 43 kB GIF-Datei


Im Institut für Binnenfischerei e.V Potsdam-Sacrow wird eine Fischzuchtanlage mit geschlossenem Wasserkreislauf betrieben. Diese Versuchsanlage dient der Untersuchung des Wachstumsprozesses bei Speise- und Zierfischen unter verschiedenen Bedingungen.

Zur automatischen Steuerung und Überwachung der Anlage wird das Visualisierungssystem inVISU-PMS mit unterlagerter Siemens-SPS Simatic S5 eingesetzt. Die Steuer- und Regelungsfunktionen sowie die Grenzwertüberwachung sind der SPS zugeordnet, während die inVISU-Applikation dem Beobachten und Bedienen der Anlage sowie der umfangreichen Registrierung von Daten dient.

Im Übersichtsbild der inVISU-Applikation erhält der Bediener alle wichtigen Informationen zum Zustand der beiden Teilanlagen. Detailinformationen sind in den untergeordneten Messgruppenbildern dargestellt. Über passwortgeschützte Bedienerdialoge können die Anlagenparameter leicht an die erforderlichen Versuchsbedingungen angeglichen werden. Eventuell auftretende Störungen werden optisch und akustisch signalisiert. Außerhalb der Arbeitszeit der verantwortlichen Mitarbeiter werden auftretende Störungen über City-Ruf an den Bereitschaftsdienst gemeldet. Das Ereignisjournal zeigt alle aktiven Störungen an. Das im eigenen Hause entwickelte Meldungsprotokoll dient der chronologischen Erfassung von Prozessstörungen, Systemereignissen und Parametrierhandlungen. Die monatlich bzw. auf Bedieneranforderung erzeugten Archivdaten können nach ihrer Konvertierung mittels Microsoft EXCEL statistisch ausgewertet werden.

Über ISDN- oder Modemverbindung ist die Fernbeobachtung und -bedienung der Anlage durch den Bereitschaftsdienst des IBF vom heimischen PC möglich. Bei Bedarf findet hierüber auch die Fernwartung der Software durch DPT statt.



VisualisierungVisualisierung TopSeitenanfang

letzte Änderung: 31.05.2001
© Copyright 2001 DPT GmbH A. Gaschler